Gibt es intelligentes Leben auf der Erde?
Ja, aber ich bin nur zu Besuch hier.

Gestartet

 Geärgert
 Gebloggt
 Gedacht
 Gefahren
 Gegessen & getrunken
 Geglaubt
 Geknipst
 Gelacht
 Gelernt
 gelesen
 Gelistet
 Gemeldet
 Geplant
 GeScherzt
 Geschrieben
 Geschwelgt
 Gesehen
 Gesurft
 Getestet
 Gewundert
 Gezockt
 Vorgestellt
 Zitiert

Ľ Blogger.de

Gecastet

Das Ohrvitamin
Ebel liest Hebel (und mehr)
SchachCast
ProtCast Pfalz
September 2007
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
Familienstammbaum anlegen bei verwandt.de
Karte zum Namen Ebel
Verteilung des Nachnamens Ebel

Die Herkunft deines Namens?


Montag, 3. September 2007
Wer kommuniziert mit wem warum im Gottesdienst?
Wenigstens einmal hat der große Apostel Paulus, der so viele Gemeinden gegründet und so viele wortgewandte Briefe über den Glauben geschrieben hat, wenigstens einmal hat er sich also anscheinend überschätzt. Er fing eine Predigt an, und weil klar war, dass er am nächsten Tag weiterreiste, wollte er so viel reinpacken wie nur ging, und predigte und predigte bis Mitternacht. Aber dazu war's dann offenbar doch nicht fesselnd genug, denn der junge Eutychus nickte dabei weg. Unglücklicherweise saß der in dem überfüllten Raum in einem Fenster und fiel aus dem dritten Stock. Man hielt ihn für tot, aber Paulus holte ihn ins Leben zurück.

Normalerweise ist es ja nicht ganz so gefährlich, bei der Predigt einzuschlafen, aber peinlich ist es schon, und deshalb versucht man's, wenn möglich, zu vermeiden. Dass einen das Thema einer Predigt nun aber so gar nicht berührt, das kommt halt schon mal vor, und dann zieht sie sich ja umso länger. Völlig verständlich, sich Tricks und Kniffe einfallen zu lassen, die die Zeit verkürzen. Kennt doch jeder.

Zehn Prozent der Gottesdienstbesucher, ergab jetzt eine Umfrage, checken während des Gottesdienstes per Handy ihren E-Mail-Eingang! So heimlich, zwischendurch, im Schutz der Kirchenbank oder im Gesangbuch - und wahrscheinlich kann so mancher auch nicht der Versuchung widerstehen, eine Antwort zu tippen. Denn so wie es zu Paulus Zeiten üblich war, einen eigenhändigen Gruß drunter zu setzen, auch wenn der Brief ansonsten diktiert wurde, so ist es heute Etikette, E-Mails und SMS möglichst sofort zu beantworten.

Ich finde aber, der Kirchenraum setzt diese Etikette außer Kraft. Wenigstens für diese eine Stunde gilt eine andere Etikette. Das ist eine Frage der Höflichkeit gegenüber dem Prediger und den anderen Gottesdienstbesuchern. Und es ist eine Frage der Ehrfurcht angesichts dessen, dass hier etwas Heiliges geschieht, wobei so etwas Weltliches wie ein Handy keinen Platz hat. Und es mag sogar eine Stunde der Selbsterkenntnis sein, wenn einer spürt, wie schwer es ihm fällt, eine Stunde nicht aufs Display zu schauen.

Und wenn ich dann noch so darauf hingewiesen werde wie in der Kirche, in der ich auf einem Schild nicht las: "Handy abschalten!", sondern: "Bitte denken Sie daran, Ihr Handy NACH dem Gottesdienst wieder EINzuschalten", dann ist das doch so nett und entwaffnend, dass ich dieser Bitte gerne nachkomme.

Also: Tut mir leid, aber E-Mails checken im Gottesdienst, das muss nun wirklich nicht sein - und das sagt einer, der ansonsten ständig in sein Mailprogramm schaut -, auch nicht als Kniff zum Wachhalten. Wer in der Kirche einschläft, schläft den Schlaf des Gerechten, meine ich. Und vielleicht nimmt's der Pfarrer ja als kleinen Wink mit dem Zaunpfahl für seine nächste Predigt...
alexebel, 10:41h

... comment  ... 


To prevent spam abuse referrers and backlinks are displayed using client-side JavaScript code. Thus, you should enable the option to execute JavaScript code in your browser. Otherwise you will only see this information.

Vorgestellt

‹ber den Autor
‹ber dieses Blog
Mein Amazon-Wunschzettel

Online seit 5311 Tagen
Impressum

xml version of this page

Sie sind nicht eingeloggt ... Einloggen

Gešndert

Gelesen und bewertet...
Buch Gelesen Bewertet Hape Kerkeling:...
von alexebel (2013.11.17, 14:26)
Dieses Blog zieht um!
Und zwar nach http://intelligentesleben.blogspot.com.
von alexebel (2008.02.28, 15:53)
Sind das alles Autoren...
Sind das alles Autoren islamischer oder pädophiler...
von schaeuble (2008.01.11, 14:16)
Mein aktueller Lesestapel...
Diese Bücher habe ich irgendwann einmal zu lesen...
von wuff (2008.01.11, 13:53)
Post-Deutsch
"Diese Tasche behindert nicht die stoffliche Verwertung...
von alexebel (2007.12.12, 13:26)

Gerollt

made with antville
helma object publisher